Aktuelles Archiv

Stiften macht glücklich

Stiftungs- und Erbrechtstage Pfalz 2013

Jeden Tag gründet sich mindestens eine Stiftung in Deutschland. Zunehmend sind Stiftungen ein wichtiger Bestandteil des Nonprofit-Sektors. Doch wie geht das konkret mit dem Stiften? Was muss in der Erbfolge beachtet werden? Welche Vorsorge muss ich treffen? Ist es sinnvoll schon zu Lebzeiten eine Schenkung vorzunehmen? Eigenen sich Bürgerstiftungen als Plattform für bürgerschaftliches
Engagement? Wie gründe ich eine Stiftung? Wie vermehre ich das Stiftungskapital nach der Gründung.

Am 08. und 09. Oktober geben Experten des Stiftungswesens und erfahrene Akteure an den ersten Stiftungs- Erbrechtstagen in der Pfalz im Stiftsgut Keysermühle in Klingenmünster Auskunft über die Chancen des Stiftens sowohl für Stifter als auch für die Gesellschaft.

Zum Auftakt am 08. Oktober, ab 10:00 Uhr begrüßen Frau Dr. Johanna Becker von der Leitstelle für Ehrenamt und Bürgergesellschaft der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz und Herr Prof. Dr. Wolfgang Anders, der Leiter des Arbeitskreises Bürgerstiftung des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, die Teilnehmer. Im Anschluss hält Frau Dr. Marie-Luise Stoll-Steffan, Regionalkuratorin der Initiative Bürgerstiftungen im Bundesverband Deutscher Stiftungen für Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz einen Impulsvortrag zum
Thema“ Stiften macht glücklich“. Die Auftaktveranstaltung wird musikalisch gestaltet von Charlotte Lettenbauer am Cello und An-Na Nam am Piano.

Anschließend folgen Workshops rund um die Fragen von Stiften, Erben und Recht. Gleichzeitig stellen regionale Stiftungen wie die Burg-Landeck-Stiftung, die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, die Bürgerstiftungen Marienthal und die Bürgerstiftung Haßloch ihre Stiftungsarbeit vor.

Der Abend schließt mit einem get together der regionalen Stiftungslandschaft ab 20:00 Uhr.

Der Mittwoch, der 09. Oktober beginnt mit einem gemeinsamen Stifterfrühstück um 09:00 Uhr. Ab 10:30 Uhr folgen weitere Workshops rund um das Themenfeld. Die Stiftungs- und Erbrechtstage schließen mit einem Schlussimpuls mit Statements und Zusammenfassungen aus den Workshops um 15:00 Uhr.

Im Foyer stellen regionale Stiftungen wie die Stiftung Ökologie und Landbau, die Burg Landeck-Stiftung, die Bürgerstiftung Haßloch, die
Veranstaltungspartner, wie die Leitstelle für Ehrenamt und Bürgergesellschaft, die Stiftungsaufsicht und die Exklusivpartner ihre Arbeit vor.

Die Veranstalter sind die Bürgerstiftung Pfalz, die Staatskanzlei Rheinland Pfalz und die Stiftungsaufsicht des Landes. Unterstützt werden die Stiftungs- und Erbrechtstage von der Steuerberatungs-agentur Gans aus Deidesheim, der AllianzAgentur Birk aus Neustadt, der Rechtsanwaltskanzlei Brede aus Landau und dem Notariat Endrulat aus Bad Bergzabern.

Hier kommen Sie zum Programm.

Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenlos. Die Verköstigung erfolgt auf Selbstzahlerbasis. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel.: 06349/99 39 30 oder info@buergerstiftung-pfalz.de.